02.07.2020:  TuchZudar - meine neue Strickanleitung

Du liebst Lace-Tücher?

Du hast dich bis jetzt nicht an die aufwendigen Muster getraut?

Du warst bisher zu ungeduldig für langwierige Strickprojekte?

Dann ist dieses Tuch genau das Richtige für dich. Kraus rechts gestrickt kommt man flott voran und die Lochmusterbordüre über nur 3 Hinreihen schaffst du locker! TRAU DICH!

Zudar- ein idyllisches kleines Örtchen auf der gleichnamigen Halbinsel von Rügen. Zauberhaft umgeben von Feldern, Wiesen und dem Greifswalder Bodden mit Bootsstegen, Schilf und einem wahren Vogelparadies. Entspannende Sommerabende am nahen Ostseestrand mit Sonnenuntergängen, mildem Wind und dem sanften Rauschen der Wellen haben mich inspiriert, das luftige Sommertuch ZUDAR zu designen.

Bereits zum zweiten Mal haben wir in diesem Jahr unseren Urlaub dort verbracht , immer schön abseits der Touristenpfade. Einfach herrlich!

Aber zurück zum Tuch. ZUDAR ist dein neues, luftiges Accessoire, das dich rund ums Jahr begleiten wird. Perfekt und groß genug zum Über-die-Schultern-legen, um dich an lauen Sommerabenden vor einer kühlen Brise zu schützen. Aber genauso gut wärmt es deinen Hals in der kühlen Jahreszeit. Und mit einem Gewicht von knapp 70 g (bei Nutzung von Originalgarn) fällt es im Urlaubsgepäck kaum auf. Das Tuch ist 160 cm x 62 cm groß.

Das Tuch wird von der Spitze her bis zur langen Seite kraus rechts mit rechten Zunahmen gestrickt. Durch Zunahmen in den Hinreihen mittig und an beiden Enden entwickelt sich die schöne Dreieckform. In der Mitte entsteht durch die rechten Zunahmen in den Hinreihen und die linken Maschen in den Rückreihen außerdem ein schmaler glatt rechts gestrickter Streifen, der den Blick zur Spitze hin lenkt. Unterbrochen wird das Grundmuster von einer Lochmusterbordüre im letzten Drittel.

Grundmuster: kraus rechts

Lochmuster: rechte Maschen, Umschläge und zusammengestrickte Maschen

Die Maschenprobe kann unter Umständen vernachlässigt werden, eventuell verändert sich dann die Größe des Tuches durch eine abweichende Garnstärke. Ich empfehle aber unbedingt feine Garne, um die luftig leichte Optik zu erreichen. Geeignet sind zum Beispiel auch Lace-Garne und Seide-Mohair-Garne. Unter der Rubrik FAQ im Shop findest du eine Anleitung zum Umrechnen des Garnbedarfes, falls du nicht das Originalgarn verwendest.

Von Donnerstag, 02.07.2020 bis Sonntag, 05.07.2020 gibt es die Strickanleitung zum Einführungspreis von 10%. Der Rabatt ist in meinem Online Shop bereits abgezogen.


Die Anleitung für das TuchZudar findest du hier:

A4-Druckversion: https://www.maibellspflanzenfarben.de/shop/

E-Book: (deutsch, englisch): https://www.ravelry.com/stores/corinna-hackenschmidt-designs

 !!! Bitte bei Ravelry den Code Zudar20 eingeben !!!


Hast du noch Fragen an mich? Dann los!