29.08.2019: Farbzauber aus Krappwurzel

(Beitrag enthält Werbung in eigener Sache)

Endlich mal wieder ein neuer Shopper ;-). Der Schnitt ist selbstgemacht und unspektakulär.  Heute gehts mal um den Stoff. Denn er ist selbstgefärbt.

Seit fast 3 Jahren färbe ich nun schon Stoffe und Wolle mit Pflanzenfarben. Und das auch immer öfter und mit zunehmender Leidenschaft. Deshalb habe ich mir nun in unserer Waschküche im Keller ein kleines "Färberatelier" eingerichtet. Beim Pflanzenfärben entstehen ja schon seltsame Gerüche, die nicht jeder so mag. ;-) Aber eigentlich wollte ich euch ja meine neue Tasche zeigen. Ich habe krappgefärbten Baumwollstoff verwendet. Vielleicht hat ja jemand meine Insta-Story gesehen, in der ich davon berichtet habe. Falls nicht, könnt ihr sie euch unter den Story-Highlights noch mal anschauen.   www.instagram.com/maibell.de

Eigentlich wollte ich an dem besagten Wochenende vor 3 Wochen ja nur Wolle färben. Hab ich auch (die Fotos zeige ich euch noch) Aber dann fand ich es zu schade, die Flotte einfach wegzuschütten, denn ich hatte das Gefühl, die Farbe wäre noch kräftig genug, um weitere Textilien zu färben. Zum Glück hatte ich in meinem Vorrat noch vorgebeizten Stoff liegen. Ich hatte mit Krapp schon mal einen schönen Batik-Effekt erreicht, also schnell ein Stück des vorgebeizten Stoffes mit Bändern abgebunden. Das andere Stück Stoff habe ich rechteckig gefaltet, um einen Shibori-Effekt zu erhalten.

Die Färbeanleitung zur Krappfärbung findet ihr hier:

Ich kann euch sagen, ich war echt happy, dass ich die Flotte nochmals verwendet habe. Sonst wäre ja nicht meine schöne neue Tasche entstanden. Mal sehen, was ich aus dem "Karostoff" machen werde ...

Und ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht auch noch die eingeweichten Krappwurzeln und das Krappwurzelpulver (hatte diesmal beides vermischt) verwendet hätte. Ich kann ja irgendwie alles gebrauchen ;-)

Also habe ich etwas von den eingeweichten Wurzeln nebst Pulver abgefüllt, leicht mit dem Mörser zerstoßen und es als Farbe verwendet. Wie, das seht ihr hier:

Fixiert habe ich die Farbe mit dem Bügeleisen. Allerdings habe ich versäumt, den Stoff zu waschen, um zu sehen, wie sich die Farbe beim Waschen verhält. Mal sehen....

Entstanden ist aus dem bemalten Stoff dieses schöne Täschchen:

Zum Schluss zeige ich euch noch meine krappgefärbte Wolle. Die dunklere ist 100 % Schurwolle die hellere ist eine Mischung aus 60 % Schurwolle, 20 % Seide und 20% Ramie. Ich finde beide Farben so schön geworden. Beide Garne könnt ihr ab 15.10.2019 bei HANDGEMENGE - die Manufaktur für schöne Dinge in Soltau kaufen. Oder ihr schickt mir einfach eine Mail.

Ich richte gerade extra für MaibellsPflanzenfarben eine Facebook-Seite ein. Auf der werde ich euch nach und nach über aktuelle Wollfärbungen, neue Produkte und auch Termine für Workshops informieren. Hier gehts lang:  https://www.facebook.com/MaibellsPflanzenfarben/

verlinkt bei: Du für dich am Donnerstag

                     sewlala